Sängerin, Vocal Coach, Musikphysiologin

 «Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen.» Yehudi Menuhin

Seit 20 Jahren stehe ich als Sängerin auf der Bühne und freue mich, in Kursen andere Stimmen kennen zu lernen. Meine Leidenschaft fürs Singen habe ich schon als Kind entdeckt. Über 10 Jahre Violinen- und Klavierunterricht ermöglichten es mir, intensiv an Intonation und Harmonielehre zu arbeiten. Eine klassische Gesangsausbildung erhielt ich bei Beatrice Kropf und Susanne Oldani. Mein Klavierlehrer ermöglichte mir mit seiner eigenen Jazzformation erste Banderfahrungen. Mit vierzehn gründete ich selbst eine Band, worauf zahlreiche Musikprojekte folgten, die mich auf Bühnen in der ganzen Schweiz, in Italien, Deutschland, England und China brachten.

Wertvolle Einblicke habe ich in das Primal Voice Model (Dane Chalfin), die Atemtechnik der Akzentmethode (Dr. Ron Morris), CVT (Mei-Siang Chou, Prof. Martina Bovet) sowie Techniken zur Ökonomisierung der Stimme (Noam Renen, Peter Buckoke, Prof. Dr. Horst Hildebrandt, Marina Sommacal) erhalten. Verschiedene Kommunikationsmodelle lernte ich während meines Masterstudiengangs in Publizistik und Sinologie (Chinesisch) als auch in der Weiterbildung Auftrittskompetenz bei Marcel Wattenhofer (Theaterpädagogik) kennen. Von 2016 bis 2019 habe ich mich an der ZHdK in Musikphysiologie (DAS) weitergebildet, 2020 den Kurs „Singing for Health – Singing for Trauma, Depression and Anxiety“ von Emildy Foulkes besucht.

Interview zum Thema Gesangsunterricht

Als Vocal Coach schätze ich die intensive Auseinandersetzung mit der Stimme im Privatunterricht und für Gruppen (bspw. an der StageArt Musical & Theatre School in Zürich) und Chöre oder bei Teamevents für Firmen. 2012 gründete ich meine eigene Gesangsschule StrongVoice. 2014 durfte ich den Swiss Gospel Choir auf die Pressevorführung von Lion King im Musical Theater Basel vorbereiten. 2016 leitete ich den Aargauer Female Bandworkshop für schweizweite Nachwuchsförderung. Zwischen 2019 und 2022 wurde ich für Weiterbildungskurse von der MKZ (Musikschule Konservatorium Zürich), der swch.ch und der ZHDK (Musikphysiologie für Gesangspädagogen und Lampenfieber /Auftrittskompetenz) engagiert. 2021 habe ich die Leitung des Gospelchors Spirit of Hope übernommen.

Als Backgroundsängerin begleitete ich Anastacia mit dem Christoph Walter Orchestra an die Swiss Indoors in der St. Jakobshalle Basel und Nicole Bernegger an die Swiss Awards im Hallenstadion. 2014-2016 war ich BLIGGs Toursängerin, 2017 sang ich in Luca Hänni‘s Unplugged Formation.

Meine eigenen Bands Sheee, Sarah and The Freaks, Geladas, Sounds of Light, meine James Bond Tribute Band usw. sind mittlerweile ein eingespieltes Team aus wundervollen Profimusikern und Freunden geworden. Neben meinem Soloalbum «Soul» gab es Mottoparties oder musikalische Zeitreisen zu Jubiläen, Livemusik mit Artisten oder Tänzern oder die Zusammenarbeit mit einem Streichquartett, Hornsection uvm. Ich freue mich immer, wenn wir die Musik für schöne Events so zusammenstellen dürfen, dass es „e rundi Sach“ gibt.

2021 performe ich bereits zum vierten Mal für Monti’s Variété.

Nach intensiver Schreibarbeit ist am 15. Mai 2020 meine erste schweizerdeutsche Single Au Wunder sind verwundbar erschienen, am 18. Januar 2021 Eifach isch ned de Plan. Am 1. Oktober 2021 das ganze Album S Läbe rüeft zusammen mit dem cross-kulturellen Projekt Dein ganzes Leben.

Selbstverständlich stehe ich für Fragen gerne zur Verfügung.

Sarah Huber
Master of Arts, University of Zurich
sarah.huber@gmx.ch 
+41 78 805 35 59